Punktelose zweitletzte Runde für Herblingen

Am Mittwoch nach der Faustball-WM in Winterthur, also am 21.8., fand sich die MR Herblingen erneut auf dem Emmersberg ein. An dieser 5. Runde war der Gastgeber Satus Schaffhausen.

In der ersten Partie wartete Beringen 3. Im ersten Satz konnte Herblingen noch gut mithalten und Unterlag erst in der Verlängerung knapp mit 12:14. Leider verletzte sich der Mittelmann während einer Aktion im zweiten Satz leicht und Trainer Christoff musste umstellen. Dadurch geschwächt brach das Spiel der Herblinger leider auseinander und die beiden Sätze mussten klar abgegeben werden.
(MR Herblingen: MR Beringen 3; 0:3; 12:14, 6:11, 4:11)

Nach einer Spielpause traf man auf Faustball Flurlingen, welches in der Partie zuvor viele Eigenfehler beging, was Hoffnung machte, endlich wieder Punkte einfahren zu können. Doch die Verletzung des Mittelmanns war zu schwer, als dass ein Einsatz wieder möglich war. Leider unterlief Faustball Flurlingen auch weniger Eigenfehler, im Gegenteil, immer wieder fanden die Linksrheiner die Lücken in der Herblinger Abwehr. Herblingen fand nie ins Spiel und verlor die Partie diskussionslos mit 0:3.
(Faustball Flurlingen:MR Herblingen; 3:0; 11:5, 11:4, 11:7)

Somit ist bereits klar, dass sich Herblingen nicht mehr vom letzten Rang verbessern kann und die nächste Sommermeisterschaft in der 4. Liga bestreiten wird. Dies wird sicher den unerfahrenen Spielern zugutekommen, um Erfahrungen mit positiven Resultaten zu machen. Weiter ermöglicht es dem Trainer, Rochaden auf den Positionen vorzunehmen und die Spieler in den neuen Aufgaben aufzubauen. Bereits an der heutigen Runde konnten alle Spieler Feldzeit absolvieren, eine durchaus wichtige Erfahrung.

Es spielten: Severin, René, Christian, Matthias, Christoff, Hans, Urban, Marie-Louise


© 2021 Männerriege Herblingen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.